Antlitzdiagnose

Eine Diagnosemethode, bei der das Gesicht (Antlitz) betrachtet wird.

Aufhellung oder Abdunklung bestimmter Gesichtsregionen wie zum Beispiel um Augen oder Mund werden bestimmt.

Die Beschaffenheit der Gesichtshaut spielt auch eine Rolle. Äderchen, Rötungen, große Poren, trockene Stellen können Hinweise geben wie und wo sich im Körper Veränderungen anzeigen.

 

Sie gibt besonders Hinweise auf mineralstoffliche Defizite, die sich nicht in deutlichen Symtomen zeigen müssen, jedoch eine gewisse Veranlagung zu bestimmten Erkrankungen aufzeigen kann.

 

Ebenso kann man den Zustand der Meridiane (vgl. Akupunktur) im Gesicht erkennen.